SI-Club Göttingen

Willkommen!

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Wir Soroptimistinnen befassen uns mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Wir setzen uns für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen ein – international, regional und auch hier in Göttingen. (mehr...)

Projekte, die wir 2023 unterstützen

Bei unserem Clubabend im Januar haben wir beschlossen, welche Projekte wir 2023 fördern wollen. Es können noch Projekte dazukommen, aber die folgenden Projekte werden auf jeden Fall gefördert:

SI-Lear, das Mentoringprogramm von SI Deutschalnd, mit 500 Euro

SI-STAR, die Förderung von Regisseurinnen, initiiert vom Club Mainz, mit 1.000 Euro

Die Brocken-Challenge mit 500 Euro

Ein weiteres Deutschlandstipendium über die Uni Göttingen für 2023/24 mit 1.800 Euro 

Fortsetzung des Musikprojekts für Sofia Pavlenko mit 3.000 Euro

Die Göttinger Tafel mit 1.500 Euro

Die Internationalen Gärten mit 250 Euro

JANUN und der essbare Garten mit 250 Euro

Das Chak-E-Wardak Krankenhaus in Afghanistan, organisiert durch Clubschwester Karla Schefter mit 2.000 Euro

Der Mittagstisch St. Michael mit 500 Euro

Der Erlös unseres ersten Second-Hand-Marktes, vermutlich am 3.Juni, wird an die Phoenix, Kinder- und Jungedberatungsstelle bei sexueller und häuslicher Gewalt gespendet.

Das ist eine Gesamtsumme von 11.300 Euro. Wir sind sehr stolz, dass unser Club diese Summe in diesem Jahr aufbringt! Danke an alle Spenderinnen und Spender!

Orange Days 2022

Benefizkino "Genderation" von und mit Monika Treut

"Genderation" von Monika Treut hat 2022 im Rahmen der Berlinale den SI-STAR Filmpreis für Regisseurinnen von Soroptimist International Deutschland bekommen. Unser Club finanziert seit vielen Jahren einen Teil dieses Preises mit einem Betrag von 1.000,- Euro.

Im Rahmen der Orange Days dieses Jahr haben wir zusammen mit dem Programmkino Méliès und dem 43. Europäischen Filmfest diesen preisgekrönten Film als Benefizkino zugunsten des Frauennotrufs in Göttingen gezeigt. Monika Treut war im Anschluss an den Film für ein Interview mit Dominique Henz bereit. Dominique ist Clubschwester aus Mainz und Mit-Initiatorin und Jurorin des SI-STAR Preises.

Viele Interessierte erlebten einen spannenden und berührenden Dokumentarfilm, der die Persönlichkeiten aus Monika Treuts Film "Gendernauts" von 1999 Jahre nach ihren Gender-Bender Aufbrüchen begleitet. Warmherzig und respektvoll zeigt der Film in Interviews und Ausschnitten aus dem Alltag der Protagonistinnen und Protagonisten, dass ihre Freuden und Nöte, ihre Sorgen und ihr Jubel von den gleichen Anlässen herrrühren, wie der von nicht-trans Menschen: das Altern, bezahlbarer Wohnraum, Erhalt unseres Planeten, Kommunikation untereinander, und nicht zuletzt der Wert der Freundschaften über viele Jahre. Diese Freundschaften schließen die Regisseurin ganz deutlich mit ein, und großzügig lässt sie und lassen die Dargestellten die Zuschauer teilnehmen.

Unsere Freundschaft zu allen Kasseler Clubs, besonders aber zum Club Kassel Kurhessen-Waldeck, fand an diesem Abend auch Ausdruck im Besuch von 6 Clubschwestern aus Hessen. Wir haben uns alle sehr gefreut, euch zu sehen! Danke, dass euch der Weg über die winterlichen Kasseler Berge nicht zu weit war!

Bezirks-Vizepräisdentin Barbara Lamp hat sich ebenfalls auf den Weg gemacht und den südlichsten Club in ihrem Bezirk zu diesem Anlass besucht. Wir sind ein Netzwerk, und bei solchen Gelegenheiten zeigt es sich auf's Beste! Vielen Dank, Barbara!

Mahnwache mit dem Zonta Club und Vortrag von Barbara Kavemann

Unsere Präsenz bei der Mahnwache des Zonta Clubs am 25.11. vor der Aula der Universität war ein wichtiges Zeichen. Mit unserem Plakat und leuchtender Laterne sowie Handzetteln standen wir gemeinsam mit den Zontas ein für ein NEIN gegen Gewalt an Frauen. Die Handzettel wurden eifrig an Umstehende an einem Glühweinstand, Passanten und sogar an den Fahrer des vorbeifahrenden Stadtbusses verteilt. Die europäische Initiative von Soroptimist International, "Read the Signs", kam bei den Menschen gut an. Sie freuten sich, auf der Rückseite des Handzettels Indikatoren erklärt zu bekommen, die auf häusliche Gewalt hindeuten können.

Im anschließenden Vortrag von Frau Professorin Barbara Kavemenn in der Alten Mensa ging es auch genau um dieses Thema, häusliche Gewalt. Anlass war der 20. Jahrestag der Verabschiedung des Gewaltschutzgesetzes. In einer Diskussionsrunde nach dem Vortrag sprachen Maren Kolshorn und Claudia Meise vom Frauennotruf und Barbara Decker vom Frauenhaus über ihre ganz praktischen Erfahrungen mit Frauen, die häusliche Gewalt erfahren haben, und wie das Gewaltschutzgesetz sich für die Frauen und ihre Arbeit in den Frauen-Schutzeinrichtungen auswirkt.

Freud und Leid liegen nah beieinander

Wir trauern um unsere Gründungsschwester Juliette Mallison

(30.4.1946 - 9.10.2022)

Mit dem Abendläuten um 18 Uhr verstarb am Sonntag, 9. Oktober 2022, unsere Gründungs-Clubschwester Juliette nach langer schwerer Krankheit. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie, die beständig an ihrer Seite war. Wir sind tieftraurig und gleichzeitig dankbar für die lange gemeinsame Zeit.

Juliette hat 1990 unseren Club mit gegründet. Viele Aktionen hat sie mit getragen und auf ihre integrative Art mühelos auch neue Clubschwestern jederzeit begeistert. Ihre Sicht der Dinge hat sie stets unmissverständlich und klar formuliert, ohne dabei zu verletzen. Wir werden sie in unseren Diskussionen vermissen. Auf unseren Frühstückstischen wird ihre Marmelade fehlen. Sie war immer da, wenn jemand Hilfe brauchte und Not an der Frau war. Ihre Heiterkeit und ihre Gelassenheit sind uns Vorbild.

 

Ein großartiger Erfolg: unser Second-Hand-Markt im Oktober

Bei recht frischen Temperaturen, aber mit fröhlichen Herzen fand unser zweiter Second-Hand-Markt wie geplant am Samstag, 8. Oktober, von 9-15 Uhr statt. Viele Clubschwestern haben sich erfolgreich engagiert und Hausrat, Bücher, Vintage-Kleidung sowie Spiele verkauft. Der Erlös von über 1.600 Euro wird durch weitere Spenden aufgestockt. Wir werden der Tafel Göttingen und KIMBU jeweils 1.000,- Euro überweisen.

Ein toller Erfolg!

Spendenübergabe an die Therapeutische Frauenberatung

Anja Koop und Kathrin Briest von der Therapeutischen Frauenberatung Göttingen haben sich sehr gefreut, als sie den Erlös aus unserem Second-Hand-Markt im Mai am 14. Juni persönlich entgegen nehmen konnten. Es sind wunderbare 2055 Euro durch den Verkauf von gespendeten Haushaltswaren, Vintage-Kleidung und vielen anderen Kostbarkeiten des täglichen Lebens zusammegekommen.

In den Räumen der Therapeutischen Frauenberatung werden Mädchen und Frauen in schwierigen Lebenslagen beraten und auch ganz konkret begleitet, z.B. bei Ess-Störungen. Damit eine solche therapeutische Begleitung bei Ess-Störungen gut möglich ist, wird die kleine Teeküche in den Räumen umgebaut. Unsere Spende wird dort gut eingesetzt sein.

Es ist gut zu sehen, wo unser Engagement hingeht. Die Arbeit der Therapeutischen Frauenberatung an der Schnittstelle von Sozialarbeit und Psychotherapie wird seit langer Zeit kaum noch von öffentlichen Stellen unterstützt. Umso wichtiger ist es uns, neben der konkreten Hilfe durch unsere Spende auch unsere Wertschätzung für die Arbeit in der Beratungsstelle zum Ausdruck zu bringen.

Unsere Stipendiatin Sara Göbel im Konzert in Göttingen

Sonntagsmatinee an einem Donnerstag mit der Geigerin Sara Göbel

Unsere Stipendiatin Sara Göbel war am Donnerstag, 7. April, der "Youngstar Nr. 3" bei der wegen Corona verlegten Sonntags-Matinee mit dem Göttinger Symphonieorchester unter Leitung von Friedrich Praetorius. Sara erhielt vom Frühjahr 2019 bis Herbst 2020 von unserem Club zusammen mit dem Hilfsfonds von SI Deutschland insgesamt 5.500,- Euro, die ihr schon während der Schulzeit Unterricht an der Musikakademie Hannover ermöglichten.

Das Konzert war trotz der Osterferien gut besucht. Einige Clubschwestern konnten auch dabei sein und freuten sich darauf, Sara nach dem NDR-Preisträgerkonzert im Herbst 2019 nun wieder live zu hören. In der umgestalteten Lokhalle gab es ein ausschließlich französisches Programm mit Werken von Ravel und Bizet, die das dritte Violinkonzert von Saint-Saens umrahmten. Sara war deutlich der Höhepunkt des Abends mit ihrem souveränen Spiel! Mühelos erscheinende Technik erlaubte ihr eine glänzende und einfühlsame Interpretation des virituosen Konzertes. Insbesondere ihre Bogentechnik hat begeistert. Es war eine Freude und ein Genuß, vielen Dank, Sara!

 

Erfolgreicher Kerzenverkauf vor Weihnachten und Ostern

 

 

 

 

 

 

Mehr als 300 selbstgefärbte Kerzen hat unsere Clubschwester Liselotte vor Weihnachten in einer Boutique verkauft. Die in leuchtenden Farben strahlenden Kerzen waren bald ein (nicht so geheimer!) Tipp unter Göttingerinnen und Göttingern. Eine Neuauflage in anderen Farben gibt es jetzt vor Ostern. Wir sind sehr dankbar für Liselottes Engagement und Kreativität! Der Erlös kommt unseren Projekten zugute.

Berührender und aufrüttelnder Abend mit "In Search" von Beryl Magoko

Der Dokumentarfilm „In Search“ von Beryl Magoko ist 2020 mit dem SI-STAR Sonderpreis ausgezeichnet worden. Unser Club unterstützt diesen Preis jedes Jahr mit 1000 Euro. Der Filmpreis SI-STAR wurde im Jahr 2015 von sieben Mainzer Medienfrauen gegründet und ist seither zu einer begehrten Auszeichnung in der deutschen Filmbranche geworden. „Wir wollen mehr Diversität auf Leinwänden und Bildschirmen und rücken mit dem SI-STAR herausragende Leistungen von Filmemacherinnen ins Rampenlicht“, erklärt dazu der SI-Club Mainz. mehr...

Orange Days 2021: "In Search" von Beryl Magoko am 2.12., Fahne-Hissen am Kreishaus und Mahnwache am Wilhelmsplatz am 25.11.

Am Donnerstag, 25.11.2021, waren Clubschwestern beim Fahne-Hissen vor dem Kreishaus. Diese Veranstaltung wird seit 20 Jahren vom Frauenforum Göttingen veranstaltet. Es sprachen Landrat Marcel Riethig, Oberbürgermeisterin Petra Broistedt und Maren Kolshorn vom Frauennotruf.

Mahnwache am 25.11.2021 auf dem Wilhelmsplatz

Am Donnerstag, 25.11.2021, fanden sich Clubschwestern auf dem Wilhelmsplatz in Göttingen ein. Der Zonta-Club hatte zu einer Mahnwache am Tag gegen Gewalt an Frauen aufgerufen. Im abendlichen Dämmern ergaben sich interessante und interessierte Gespräche mit Passantinnen und Passanten, u.a. mit Dr. Karin Weber-Klatt (Foto).

100 Jahre - 100 Bäume

Am Sonntag, 03.10.2021 wurde im Rahmen einer Feier zum 100-jährigen Jubiläum von Soroptimist International im Kasseler Habichtswald die erste Eiche des Projektes: "100 Jahre - 100 Bäume" gepflanzt.
weitere Infos zu diesem Projekt

...mit Spaß und Engagement dabei: 2.Second-Hand-Markt 2021

Genau 987,20 Euro Reinerlös brachte der Basar von Soroptimist International (SI) Göttingen, den die Clubmitglieder am vergangenen Wochenende in Göttingen auf die Beine gestellt hatten. Durch weitere Spenden wurde die Summe auf 1100 Euro aufgerundet. "Ein tolles Ergebnis!" findet Clubpräsidentin Dagmar Egbert, die zusammen mit 14 Clubschwestern die gespendete Second-Hand-Ware verkaufte. Haushaltswaren, Kleidung und Bücher gingen über den Tresen. Der Erlös trägt dazu bei, weiter die Arche unterstützen zu können. Dort sponsort SI Göttingen sowohl ein Computertraining für Mädchen als auch ein Sportangebot. weitere Bilder

Lokaltermin - Baumpflanzaktion - 100 Jahre Soroptimist

Am Mittwoch, 18.08.2021, fand der erste Lokaltermin für unsere geplante Baumpflanzaktion statt. Zusammen mit den Kasseler Soroptimist Clubs besichtigten wir eine alte Eichenallee im Hohen Habichtswald nahe dem Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe. Zwei fachkundige Frauen vom Hessenforst, PR-Beraterin K.Brämer und Försterin D.Löffler, informierten uns zur Wiederaufforstung der Eichenallee. Weitere Infos

SI Club Göttingen beteiligt sich mit 1000 Euro am Elisabeth-Selbert-Denkmal in Kassel

Es wird Zeit, öffentlich an diese Frau zu erinnern: Elisabeth Selbert, eine der vier "Mütter" des Grundgesetzes, soll in Kassel ein Denkmal bekommen. Der SI Club Kassel - Elisabeth Selbert will auf dem Scheidemannplatz eine Statue aufstellen. Wir kommen der Anregung, uns an diesem Projekt zu beteiligen gerne nach: ein Beitrag von 1000 Euro wurde beim letzten Clubabend beschlossen.
Das Abbild dieser starken Frau, der es zu verdanken ist, dass der Gleichberechtigungsartikel im Grundgesetz verankert ist, entsteht aus Bronze in Lebensgröße und wurde von der Bildhauerin Karin Bohrmann-Roth geschaffen. Die Statue soll "für alle sichtbar sein, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer ermuntern, für ihre Überzeugungen einzustehen" heißt es auf der Webseite des SI Clubs Kassel – Elisabeth Selbert. Selbert studierte Rechts- und Staatswissenschaften in Göttingen. Mehr über die Initiative des Kasseler SI-Clubs findet man hier.

Ausführliche Informationen über Elisabeth Selbert gibt es im Archiv der deutschen Frauenbewegung, Archiv pdf

"The World`s Best Kept Secret - 100 Jahre Soroptimist International"

Neuer Jubiläumsfilm anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Soroptimist International veröffentlicht!

Gezeigt wird das vielfältige Engagement von Soroptimist International Deutschland. Ein 15-minütiger Film führt durch die lange Historie der Frauenorganisation -Prominente Gäste sprechen über den Einsatz von SID.
Hier geht’s zum Film

 

Wir trauern um Carola Albes

Wir trauern um Carola Albes (13.7.1944 – 11.3.2021)

Am 11. März 2021 ist Carola Albes, Gründungsmitglied unseres Clubs, nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Unser Treffpunkt seit der Gründungsphase des Clubs war das Hotel, das sie mit ihrem Ehemann gemeinsam führte. Carola hat immer dafür gesorgt, dass wir uns wohlgefühlt haben. Ihr Tod ist für uns das Ende einer Ära. Carola wird uns fehlen, und wir werden uns gern an das warme Lächeln erinnern, mit dem sie uns willkommen geheißen hat.

Die ersten Bäume sind gepflanzt

„100 Jahre – 100 Bäume“ heißt das Motto im SI-Jubiläumsjahr 2021. Unser regionales Baumnetzwerk ist länderübergreifend hessisch-niedersächsisch. Zehn Clubs pflanzen gemeinsam Bäume an verschiedenen Standorten. In Fulda ging es an einem matschigen Aprilwochenende los. Unsere Past-Präsidentin Sabine Leib war für unseren Club dabei. (mehr)

Mittagstisch St. Michael

Kurzentschlossen hatte SI Göttingen in der Corona-Zeit dort geholfen, wo es besonders nötig ist: Beim Mittagstisch St. Michael in Göttingen. Hier mangelte es an warmen Mahlzeiten. Wir halfen von Februar bis April 2021 mit Eintopf-Lieferungen ein Stück weiter. (mehr)



Top